Konzept:  

 

Unsere Kindertagesstätte arbeitet nach dem Baden-Württembergischen Orientierungsplan, welcher die Kinderperspektive betont und deshalb von der Motivation der Kinder ausgeht. Wir stellen uns die Fragen:

"Was will das Kind?", "was braucht das Kind?".

 

Dabei sind die Bildungs- und Entwicklungsfelder für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes von Bedeutung: Sinne, Körper, Sprache, Gefühl, Mitgefühl, Sinn, Werte und Religion. Jedes Kind hat das Recht, in diesen Bildungsfeldern zu spielen und sich zu bilden.

 

In unserer Einrichtung hat jedes Kind einen festen Platz in einer altershomogenen Stammgruppe, in welcher es seine gemeinsame Gruppenstunde erlebt. Die pädagogischen Angebote finden abwechselnd in der Stammgruppe und gruppenübergreifend statt.

 

In der Freispielzeit dürfen die Kinder selbst entscheiden, welchen der verschiedenen Bildungsbereiche sie besuchen und erforschen wollen. Sie genießen es, „Neues“ und „Anderes“ kennenzulernen und entsprechend ihrer Bedürfnisse und Neigungen auszuprobieren.

   

 

 (Orientierungsplan in der Fassung vom 15.03.2011,

  Kultusportal Baden-Württemberg)